No results
Top-Ergebnisse nach Kategorie
Aktiv werden
News
Detailwissen

UN entscheidet über Zukunft der Meere

Für das größte Schutzabkommen der Welt

Die Weltmeere sind ein einziges Krisengebiet: Rund 90 Prozent der weltweiten Fischbestände sind bis an die Grenze genutzt oder überfischt und die Meeresverschmutzung nimmt bereits drastische Ausmaße an: Chemikalien aus Fabrikabwässern vergiften Tiere und Pflanzen, Plastik verstopft ihre Mägen und jede Ölpest tötet unzählige Meereslebewesen. Auch der Unterwasserlärm ist ein echtes Problem, er stört zum Beispiel die Orientierung von Walen.

Eine einfache und effektive Methode, die Meere zu erhalten, sind Schutzgebiete: Hier bleibt die Natur sich selbst überlassen. Es dürfen weder Fische gefangen, noch Ressourcen gefördert werden – jegliche Form der Ausbeutung und industriellen Nutzung sind tabu. Ganze Lebensräume wie Korallenriffe, aber auch einzelne Arten wie der Schweinswal können sich hier erholen. Ausgebeutete Speisefischbestände regenerieren und Jungfische wachsen ungestört zu einer stattlichen Größe heran.

Wir haben jetzt die einmalige Chance, unsere Meere zu schützen: Die Vereinten Nationen starten gerade ihre Verhandlungen für ein umfangreiches Meeresschutzabkommen. Hier könnte der so dringend notwendige großflächige Schutz der Meere endlich beschlossen werden! Doch die mächtigen Industrien werden nicht tatenlos zusehen. Daher brauchen die Vereinten Nationen jetzt öffentliche Rückendeckung!

Ein starkes Abkommen ist entscheidend für die Zukunft unserer Meere - unterzeichnen Sie jetzt die Petition!

„Die UNO verhandelt derzeit ein historisches Meeresschutzabkommen! Mit diesem Abkommen könnten endlich weitreichende und starke Schutzgebiete in unseren Weltmeeren errichtet werden. Diese schützen nicht nur Millionen von Meereslebewesen, sondern auch Millionen von Menschen! Die UNO muss diese einmalige Chance jetzt gegen industrielle Interessen durchsetzen - stärken wir ihr dafür den Rücken!“

Lukas Meus, Meeressprecher Greenpeace

Jetzt Petition unterzeichnen!

Ja, ich möchte, dass 30 % der Meere unter Schutz gestellt werden. Dafür fordere ich von der internationalen Staatengemeinschaft sich im Rahmen der Verhandlungen bei den Vereinten Nationen für ein starkes und effektives Meeresabkommen einzusetzen.

* Pflichtfelder. Wir achten auf Ihre Privats­sphäre, näheres finden Sie in unseren Daten­schutz­bestimmungen. Die Ein­willigung zur Kontakt­aufnahme können Sie jeder­zeit wider­rufen via E-Mail an service@greenpeace.at oder pos­talisch an Greenpeace in der Fernkorngasse 10, A-1100 Wien.

62.924
/ 70.000